IMG_2557

12.08. – 17.08.2018 (HTSPAG) MONTE ROSA “SPAGETTI-RUNDE”

Unterwegs in Zermatt – Active-Mountains Alpinschule.

Als Akklimatisationstour nutzen wir das Allalinhorn, 4027m. Noch ein zweites Mal können wir gemütlich in Herbriggen im Hotel Bergfreund Speisen und Übernachten bevor es für mehrere Tage ins Hochgebirge des Monte Rosa Hauptkammes geht. Der Gebirgsstock des Monte Rosa bildet eine natürliche Grenze zwischen den Ländern Italien und der Schweiz, eine hohe Grenze die nicht wirklich bewacht werden muß, da hier die Gletscher wild sind.

Zu Beginn der eigentlichen Runde war das Wetter nicht so ganz auf unserer Seite. Eine Kaltfront zog durch. Naja zumindest sieht es Rückseitig der Front nach ziemlich gutem Wetter aus. Es kam auch keine große Diskussion auf als ich vorne-weg (im Nebel) das Breithorn, 4164m (wo?) quasi links liegen ließ und direkt zum Rif. Guide val d´Ayas spazierte.

14.08. Pollux, 4092m und im Anschluß über den Gipfel des Castor, 4061m und dem Felikjoch zum Rif. Sella auf 3585m.

15.08. Über die entscheidende Flanke des Naso del Lyskamm, 4272m, Balmenhorn, 4167m und der Vincent Pyramide, 4215m hinab zur Cab. Gniffeti, 3611m.

16.08. Vorerst der gleiche Aufstieg den wir am Vortag von der Vincent Pyramide abgestiegen sind, doch weiter oben gehen wir über die Ludwigshöhe, 4341m der Parrotspitze, 4432m und der Zumsteinspitze, 4563m zur höchstgelegenen Hütte der Alpen, der Cab. Regina Margherita, 4554m.

Vor eintreffen der angekündigten Kaltfront am Nachmittag erreichen wir nach einem langen Abstieg über den Grenzgletscher den “Roten Boden” der Gornergratbahn, die uns wieder zurück nach Zermatt bringt.