Skihochtourenwoche in den Hohen Tauern

Berghotel Rudolfshütte

 

Unerwartet gute Skitourentage durften wir an der Rudolfshütte, die sich in der Granatspitzgruppe der Hohen Tauern befindet, verbringen. Die durchwachsene Westwetterlage bescherte uns eine spannende und abwechslungsreiche Woche mit unterschiedlicher Schneequalität. Der Jahreszeit abhängigen Bedingungen durften wir feinsten Pulver, schöne Firnhänge und ehrlich gesagt manchmal auch etwas Bruchharsch genießen.

 

Ein sehr begehrtes und in diesem Gebiet sicherlich eines der besten Ziele, ist der 3206m hohe Hocheiser.

 

Die letzen anstrengenden Meter vor dem Gipfel. Im Hintergrund der Stausee am Mooserboden und das Große Wiesbachhorn, 3564m.

 

Grandiose Aussicht zur Glocknergruppe und Großglockner - leider bereits in den Wolken.

 

Bei so großartigen Firnhängen freut sich das "Skifahrerherz" :)

 

Neuer Tag, neues Glück. Am Weg zur Granatspitze, 3086m.

 

Nach schönen, steilen Spitzkehren folgen kurze und bündige Stapfspuren aus dem "Kanonenrohr".

 

Nach der Steilpassage im Kanonenrohr wird das Gelände wieder flacher und man kann die grandiose Berglandschaft in vollen Atemzügen genießen.

 

Der Gipfelaufbau der Granatspitze ist felsig und in leichter Blockkletterei führt der Weg von links über den Grat zur Spitze hoch.

 

Luftige Kletterei mit atemberaubenden Tiefblicken hinab auf das Sonnblickkees.

 

Am letzte Tag unserer Skitourenwoche bestiegen wir den Hochfürleg,2942m. Sehr windig führte unser Aufstieg über den Fürlegpfeiler.

 

Noch ein letztes Mal die Aussicht genießen, bevor sich der Vorhang für die nächsten Tage zuziehen wird. Links die Granatspitze, 3086m und in Bildmitte der Stubacher Sonnblick, 3088m.

 

Herrliche und kurzweilige Firnhänge hinab zum Grünsee, wo wir nach der Skiabfahrt die genialen Skitage ausklingen ließen.

 

#thisisskitouring #markerbinding #dalbelloboots #völklskis