ALPINKLETTERN AUFBAUKURS STRIPSENJOCHHAUS: WILDER KAISER – TIROL

ab  280,00

Der traditionsreichste Kletterstützpunkt im Wilden Kaiser ist zweillos das Stripsenjochhaus. Mit der ersten Besteigung des Totenkirchl fiel 1881 der Startschuss für das Felsklettern im Kaiser und in den folgenden Jahren strömten immer mehr Kletterer an die relativ gut zugängliche Nordseite des Gebiets. Daraufhin errichtete die ÖAV-Sektion Kufstein 1902 am Stripsenjoch ein erstes Unterkunftshaus, das bis heute Stützpunkt vieler Klettergenerationen geblieben ist.

 


  • Bewertungen 0 Bewertungen
    0/5
  • Kategorie Angebotstyp
    Ausbildung
  • Anspruch mittel bis schwer
    6/8
  • Gruppengröße Mittlere Gruppe
    3-6
ALPINKLETTERN AUFBAUKURS STRIPSENJOCHHAUS: WILDER KAISER – TIROL
  • Buchungscode: AASTRIP
  • Veranstaltungsdauer: 4 Tage (Do.-So.)
  • Teilnehmerzahl: 2-6 TN
  • Anforderung: mittel bis schwer
  • Geeignet für: Fortgeschrittene
  • Betreuung durch staatl. gepr. Berg- und Skiführer

Termine
  • 19.07. – 22.07.2018
  • 09.08. – 12.08.2018
Kurskosten
  • < 3 Personen ab € 470,- p.P.
  • < 4 Personen ab € 350 ,- p.P.
  • > 5 Personen ab € 280,- p.P.

⇒ für Gruppen ab 4 Personen gerne auch individuelle Termine möglich !!!

Zusatzkosten
  • € 44,-/ Nächtigung; Mehrbettzimmer mit Halbpension – ohne Ermäßigung
  • € 54,-/ Nächtigung; Mehrbettzimmer mit Halbpension – mit Ermäßigung (Mitgliedschaft ÖAV)

Technik

Kondition

⇒ Schwierigkeitsbewertung


Voraussetzung
  • Basiswissen oder Grundkenntnisse der Seiltechnik
  • Du hast einen Alpinkletter Grundkurs besucht
  • Motivation zum lernen und langen Schulungstagen
Ausbildungsinhalte – Praxis
  • Schulung der Seiltechnik (Standplatzbau, Top-Stand, Abseilen etc.)
  • Schulung der Klettertechnik
  • Intensives Vorstiegstraining – Vorstiegsklettern
  • Seilschaftsablauf (Führung und Wechselführung)
  • Schulung im umgang mit mobilen Sichungsmittel
  • Objektive Gefahren von der Theorie in die Praxis umsetzen
  • Orientierung im Gebirge
  • Bergbezogene Wetterkunde
  • Erweiterung der behelfsmäßigen Bergrettung
Ausbildungsinhalte – Theorie
  • Ausrüstung – Materialkunde
  • Seil- und Sicherungstechnik
  • Planung – Tourenplanung – Beurteilung
  • Orientierung und Kartenkunde
  • Verhalten im Notfall
  • Knotenkunde
Ausbildungsziel
  • Das selbstständige und sichere Klettern in Seilschaft
  • Richtiger und korrekter Ablauf der Rückzugsmethode im Fels
  • Die richtige Tourenplanung
  • Die richtige Anwendung der behelfsmäßigen Bergrettung


Leistungsübersicht
Was ist im Angebot inkludiert?Diese Leistungen sind im Angebotspreis inkludiert.
  • Organisation und Planung der Alpinschule
  • Betreuung durch staatl. gepr. Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung : Steinschlaghelm, Klettergurt, Steigeisen, Steileisgeräte, Karabiner, Seile
Was ist im Angebot nicht inkludiert?Diese Leistungen sind im Angebotspreis nicht inkludiert.
  • Alle Nebenkosten zum Angebotspreis.
  • Reiseversicherung: Diese ist vom Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn eigenständig abzuschließen.Versicherungen können bei den jeweiligen alpinen Vereinen abgeschlossen werden.
  1. 1. Tag Stripsenjochhaus, 1580m
    Stripsenjochhaus, 1580m. Treffpunkt und Begrüßung um 14.00 Uhr in der Griesenau am Fuße des Wilden Kaiser. Gemeinsame Weiterfahrt ins Kaiserbachtal bis zur Griesneralm, 1024m, und gemeinsamer Aufstieg zum Stripsenjochhaus. Ausrüstungscheck und Wiederholung zum Thema Partnersicherung und Standplatzbau in Theorie und Praxis. Gemeinsames Abendessen und Tourenplanung. ↑ 560 hm Gz 1,5 h
  2. 2. Tag Alpinklettern Aufbaukurs

    Gamswandl, ca. 1500 m. Der perfekte Klettergarten für den ersten Tag. Die Routen sind in der Regel zwei Seillängen lang und sehr gut abgesichert. Ideal, um das Klettern in Seilschaften, den Standplatzbau und das Seilschaftshandling ausgiebig in der Praxis zu üben. Auch das Abseilen und Ablassen muss passen, schließlich möchte man wieder herunter kommen – der Bergführer zeigt die verschiedenen Methoden. Dazu gibt’s Hinweise zu den alpinen Gefahren und wie man sich in einer Route orientiert. ↑↓ 100 hm Gz 0,5 h

  3. 3. Tag Alpinklettern Aufbaukurs

    Totenkirchl Sockel, 2190m. Dieser Sektor ist der westlichste im Wildanger, dem grünen Kar das unterhalb vom Stripsenjoch liegt und von den Felswänden der Fleischbank un vom Totenkirchl eingerahmt wird. Die Bezeichnung ”Sockel” klingt zwar ein wenig nach kurzen Baseclibs, dem ist aber bei weitem nicht so. ↑ 310 hm; ↓ 310 hm Gz 1,5 h

  4. 4. Tag Alpinklettern Aufbaukurs

    Wildangerwandl, ca. 1500 m. Die Routen am Wildangerwandl, im imposanten Felskessel von Totenkirchl und Fleischbank in einer eindrucksvollen Felsszenerie gelegen, bieten mit 4-6 Seillängen bereits etwas längere Route. Auch hier ist die Absicherung meist sehr gut, die Hakenabstände im Vergleich zum Vortag aber durchaus auch einmal etwas weiter. Der Bergführer zeigt, wie solche Stellen mit Friends, Keilen und Schlingen entschärft werden. Zum selbst Üben bieten die vielen Routen ausreichend Gelegenheit – das perfekte Training für längere Mehrseillängenrouten mit guter Absicherung in alpiner Umgebung. Am Nachmittag gemeinsamer Abstieg zur Griesneralm und Verabschiedung gegen 16 Uhr. ↓ 560 hm Gz 1,5 h

Unsere Unterkunft im Stripsenjochhaus, 1580m

Der traditionsreichste Kletterstützpunkt im Wilden Kaiser ist zweillos das Stripsenjochhaus. Mit der ersten Besteigung des Totenkirchl fiel 1881 der Startschuss für das Felsklettern im Kaiser und in den folgenden Jahren strömten immer mehr Kletterer an die relativ gut zugängliche Nordseite des Gebiets. Daraufhin errichtete die ÖAV-Sektion Kufstein 1902 am Stripsenjoch ein erstes Unterkunftshaus, das bis heute Stützpunkt vieler Klettergenerationen geblieben ist.

Bildergebnis für bilder stripsenjochhausBildergebnis für bilder stripsenjochhausBildergebnis für bilder stripsenjochhausBildergebnis für bilder stripsenjochhaus

 

 

 

Leistungsübersicht
inklusive
  • Planung und Organisation durch die Alpinschule
  • Staatl. gepr. Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung
exklusive
  • Alle Nebenkosten zum Angebotspreis.

Du kannst dich direkt hier oder über die KONTAKT-Seite zu diesem Kurs anmelden. (Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.)

ABLAUF DER BUCHUNG:

Wird die Mindestteilnehmerzahl erreicht und kommt ein Kurs oder eine Führung zustande, bekommst du von uns per E-Mail eine Kursbestätigung. Nach Erhalt der Kursbestätigung muss der Betrag vollständig auf unser Konto überwiesen werden. Ist dies erfolgt, erhältst du von uns eine Anmeldebestätigung. Die Buchung ist somit verbindlich.

Bitte beachte die Anmeldefrist von 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung!
Informiere dich hier über unsere AGB.

Bitte gib den Buchungscode des Kurses an!









Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

[recaptcha]

Ja, die Versicherung ist in diesem Angebot nicht inkludiert. Diese ist vom Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn eigenständig abzuschließen.Versicherungen können bei den jeweiligen alpinen Vereinen abgeschlossen werden.

Nähere Infos zur Klassifizierung der Tour erhältst du hier:

Schwierigkeitsbewertung

Infos zu Klassifizierung/Schwierigkeitsbewertung der Tour: HIER
0/5

Bewerte dieses Angebot!