DSC_0170-optim

KLETTERSTEIG GRUNDKURS SIMONYHÜTTE: OBERÖSTERREICH

ab  270,00

An vier intensiven Bergtagen erlernen Sie alles, was man für die Besteigung von Klettersteigen im alpinen Gelände wissen muss. Das beginnt mit der Trittschulung im unwegsamen Gelände, aber auch mit dem Begehen von Schneefeldern und Abbremsen von Stürzen am Gletscher und im Schnee. Wichtig sind die spezielle Sicherungstechnik und die Rückzugstechniken am Klettersteig. Geplante Klettersteige sind der Wildkarsteig und natürlich der Hohe Dachsteing, 2995m der über dem Hallstätter Gletscher erreicht wird. Bei schlechtem Wetter ist eine überdachte Kletterhalle hilfreich.

  • Bewertungen 0 Bewertungen
    0/5
  • Kategorie Angebotstyp
    Ausbildung
  • Level leicht
    1/8
  • Gruppengröße Große Gruppe
    3-8
KLETTERSTEIG GRUNDKURS SIMONYHÜTTE: OBERÖSTERREICH
  • Buchungscode: KSGKSIM
  • Veranstaltungsdauer: 4 Tage (Fr.-So.)
  • Teilnehmerzahl: 3-8 TN
  • Anforderung: leicht – mittel
  • Geeignet für: Einsteiger
  • Betreuung durch staatl. gepr. Berg- und Skiführer

Termine
  • 19.06. – 22.06.2018
  • 16.07. – 19.07.2018
  • 13.09. – 17.09.2018
Kurskosten
  • < 3 Personen ab € 480,- p.P.
  • < 5 Personen ab € 360,- p.P.
  • > 7 Personen ab € 270,- p.P.

⇒ für Gruppen ab 5 Personen gerne auch individuelle Termine möglich !!!

Zusatzkosten
  • € 60,-/ Nächtigung; Mehrbettzimmer mit Halbpension  – ohne Ermäßigung
  • € 48,-/ Nächtigung; Zimmerlager mit Halbpension – mit Ermäßigung (Mitgliedschaft ÖAV od. DAV)
  • € 30,- Berg- und Talfahrt Dachsteinsüdwandbahn

Technik

Kondition

⇒ Schwierigkeitsbewertung


Voraussetzung
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit
  • Ausreichend gute Grundkondition
Ausbildungsinhalte – Praxis
  • Trittschulung im unwegsamen Gelände
  • Abbremsen von Stürzen auf Firn
  • Spezielle Sicherungstechniken für den Klettersteig
  • Objektive Gefahren von der Theorie in die Praxis umsetzen
  • Rückzugstechnik
Ausbildungsinhalte – Theorie
  • Gletscherkunde
  • Objektive Gefahren im hochalpinen Gelände
  • Ausrüstung, Materialkunde
  • Seil- und Sicherungstechnik
  • Planung – Tourenplanung – Beurteilung
  • Orientierung und Kartenkunde
  • Verhalten im Notfall
Ausbildungsziel
  • Schulung der Seiltechniken
  • Geschulte Orientierung mit Karte
  • Wissen über die Gefahren im hochalpinen Glände
  • Richtige Anwendung der Rückzugstechnik

Leistungsübersicht
Was ist im Angebot inkludiert?Diese Leistungen sind im Angebotspreis inkludiert.
  • Organisation und Planung der Alpinschule
  • Betreuung durch staatl. gepr. Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung :  Klettergurt, Klettersteigset, Karabiner, Gletscherausrüstung
Was ist im Angebot nicht inkludiert?Diese Leistungen sind im Angebotspreis nicht inkludiert.
  • Alle Nebenkosten zum Angebotspreis.
  • Reiseversicherung: Diese ist vom Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn eigenständig abzuschließen.Versicherungen können bei den jeweiligen alpinen Vereinen abgeschlossen werden.
  1. 1. Tag Simonyhütte, 2203 m

    Simonyhütte, 2203 m. Treffpunkt und Begrüßung um 9.00 Uhr an der Krippensteinseilbahn in Obertraun. Gemeinsam steigen wir mit dem Gepäck zur Simonyhütte, 2203 m auf. Bis zum Abendessen nützen wir noch die verbleibende Zeit um in Hüttennähe zu trainieren. Beim gmütlichen Abendessen werden wir den Ablauf der nächten Tage besprechen. Hm ↑ 530 Gz 3 h

  2. 2. Tag Grundkurs Simonyhütte
    2.–4. Tag
    Ausbildung und Begehen von Klettersteigen. Die fünf intensiven Bergtage beginnen mit Trittschulung im unwegsamen Gelände, dem Begehen von Schneefeldern und Abbremsen von Stürzen auf Firn. Dann geht es ans Anseilen und Sie lernen spezielle Sicherungstechniken für den Klettersteig. Die richtige Rückzugstechnik, beispielsweise bei einem drohenden Wettersturz. Zu den Einstiegen muss teilweise über den Hallstädter Gletscher gegangen werden; beste Gelegenheit um eine Basis-Gletscherausbildung einfließen zu lassen. Abstieg zur Bergstation.  ↓ 530 hm Gz 2,5–3 h
    Geplante Klettersteige im Schwierigkeitsgrad B–D
    Wildkarsteig, Schöberl mit Moni- und Steinbockklettersteig und natürlich der Hohe Dachstein, 2993 m. Außerdem werden folgende Themen im Laufe der Woche behandelt: Ausrüstungs- und Materialkunde, Tourenplanung, Selbsteinschätzung, die Orientierung mit Karte und Führer, alpine Gefahren, bergbezogene Wetterkunde.

     

  3. 3. Tag Grundkurs Simonyhütte
    2.–4. Tag
    Ausbildung und Begehen von Klettersteigen. Die fünf intensiven Bergtage beginnen mit Trittschulung im unwegsamen Gelände, dem Begehen von Schneefeldern und Abbremsen von Stürzen auf Firn. Dann geht es ans Anseilen und Sie lernen spezielle Sicherungstechniken für den Klettersteig. Die richtige Rückzugstechnik, beispielsweise bei einem drohenden Wettersturz. Zu den Einstiegen muss teilweise über den Hallstädter Gletscher gegangen werden; beste Gelegenheit um eine Basis-Gletscherausbildung einfließen zu lassen. Abstieg zur Bergstation.  ↓ 530 hm Gz 2,5–3 h
    Geplante Klettersteige im Schwierigkeitsgrad B–D
    Wildkarsteig, Schöberl mit Moni- und Steinbockklettersteig und natürlich der Hohe Dachstein, 2993 m. Außerdem werden folgende Themen im Laufe der Woche behandelt: Ausrüstungs- und Materialkunde, Tourenplanung, Selbsteinschätzung, die Orientierung mit Karte und Führer, alpine Gefahren, bergbezogene Wetterkunde.

     

Unsere Unterkunft in der Simonyhütte, 2203 m
Die Simonyhütte ist ein idealer Stützpunkt für alpine Kurse. Die Hütte ist mit einfachen Sanitären Anlagen (Warmwasser), Duschmöglichkeit und Zimmerlager ausgestattet. Die Simonyhütte ist eine Schutzhütte des österreichischen Alpenvereins. Sie liegt im Dachsteingebirge auf einer Seehöhe von 2.203m. Sommer wie Winter ist die Simonyhütte ein idealer Stützpunkt für Wanderer, Bergsteiger, Kletterer, Schibergsteiger und Schneeschuhwanderer. Wir dürfen euch gemütliche Zimmer und Lager mit bodenständiger Verpflegung anbieten.
Seit 135 Jahren bietet die Hütte Bergsteigern Schutz und Unterkunft. Doch ist die Simonyhütte mehr als nur eine Schutzhütte – sie ist Ausbildungszentrum für zahlreiche Lehrgänge und Kurse in Fels und Eis, sie ist Tagesziel für Wanderer und Schibergsteiger und Sie ist nicht zuletzt ein wichtiger Stützpunkt für die Dachsteinbesteigung.
Die Hütte wurde in Ihrer Geschichte mehrfach erweitert und ausgebaut. So stehen jetzt neben Zimmern und Matratzenlager auch Schulungsräume zur Verfügung. In unmittelbarer Nähe zur Hütte befindet sich eine überdachte Doline, die zu Übungszwecken genutzt werden kann (Kletterrouten, Klettersteig). In den Wintermonaten ist neben der Hütte ein LVS – Übungsfeld aufgebaut.

Bildergebnis für Bilder Simonyhütte

Leistungsübersicht
inklusive
  • Planung und Organisation durch die Alpinschule
  • Staatl. gepr. Berg- und Skiführer
  • Leihausrüstung
exklusive
  • Nächtigung mit Halbpension in der Simonyhütte
  • Alle Nebenkosten zum Angebotspreis

Du kannst dich direkt hier oder über die KONTAKT-Seite zu diesem Kurs anmelden. (Felder mit * sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.)

ABLAUF DER BUCHUNG:

Wird die Mindestteilnehmerzahl erreicht und kommt ein Kurs oder eine Führung zustande, bekommst du von uns per E-Mail eine Kursbestätigung. Nach Erhalt der Kursbestätigung muss der Betrag vollständig auf unser Konto überwiesen werden. Ist dies erfolgt, erhältst du von uns eine Anmeldebestätigung. Die Buchung ist somit verbindlich.

Bitte beachte die Anmeldefrist von 14 Tagen vor Beginn der Veranstaltung!
Informiere dich hier über unsere AGB.

Bitte gib den Buchungscode des Kurses an!









Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden.

[recaptcha]

Ja, die Versicherung ist in diesem Angebot nicht inkludiert. Diese ist vom Teilnehmer vor Veranstaltungsbeginn eigenständig abzuschließen.Versicherungen können bei den jeweiligen alpinen Vereinen abgeschlossen werden.

Nähere Infos zur Klassifizierung der Tour erhältst du hier:

Schwierigkeitsbewertung

Infos zu Klassifizierung/Schwierigkeitsbewertung der Tour: HIER
0/5

Bewerte dieses Angebot!